Ruegen Urlaub, Hexenwald, Steinkreis, Steingräber

Ruegen Urlaub, Hexenwald, Steinkreis, Steingräber, Kraftplatz, Kultplatz, Ritualplatz, Hexenzauber

Rügen zauberhafte Plätze Thingplatz, Wikinger, Germanen, Slawen, Piratennest.
Die Menschen aus alter Zeit waren mit der Natur so stark verbunden, dass sie das Flüstern der Erde besser hörten,
mit offenen Augen besondere Naturerscheinungen
wahrnahmen, Strömungen und Schwingungen auf ihren Wegen
mit feinen Antennen erfühlen konnten.
Die Schönheit der Natur wurde verehrt auf Anhöhen,
bei besonderen Steinen, in heiligen Hainen oder an Quellen,
denn die Natur war Gaia, ein lebendiges Geschöpf,
das jedes Leben erst ermöglichte, sozusagen gebar.
Ich sage immer, da wo wir mit offenem Mund staunend stehen bleiben, da haben sich schon immer die Menschen den Göttern nahe gefühlt und ihre Religion ausgeübt.

Heute ist den meisten von uns das Gespür
für diese besonderen Energien verloren gegangen.
Wenn man aber die Natur achtet und vor allem beachtet,
kann man wieder sensibler werden für besondere Plätze.
Detaillierte Führungen zu magischen Plätzen mit GPS Koordinaten,
Wissenswertem, Tipps und Sagen. eBooks
Spaziergänge zu magischen Plätzen Rügen Link:

Hexenwald, Hexenbuchen, Heiden Heiligtum auf Ruegen Video

Ein Kraftort aus uralten Zeiten in Sellin am Stadtrand.
Thingplatz Friedensberg neben dem Fischrestaurant “Zum Skipper”
ist der Treppenaufstieg in den Kurpark Friedensberg.
Zahlreiche Schautafeln erläutern die Mystik und Kraft dieses besonderen Ortes.
Der Berg ist ein uraltes Heiligtum, das aus der Bronzezeit stammt
und den Germanen als Kult- und Richtstätte diente,
um mit den Göttern in Kontakt zu treten.
Die Germanen giegen auf den Thingplatz um Gericht zu halten,
um nach einem gefällten Urteil Frieden zu schließen.
Aus diesem Grund trägt der Hügel vor der Kurverwaltung in Sellin seinen Namen.
Der Kraftort Friedensberg auf Rügen

Der Baum der Seelen Video.
Trauerbuche Nr.23 Schlosspark Putbus Link:

Schlacht um Garz Rügen Facebook Link:
Rügen – Mittelaltermarkt in Garz Video

In einem Acker auf der Ostseeinsel Rügen

wurden unter anderem 600 Münzen
aus der Regentschaft des Dänenkönigs Blauzahn entdeckt.
Den Schatz gefunden hatte ein 13-jähriger Schüler mit seinem Metalldetektor.
Quelle: WELT/Lukas Axiopoulos
Sensationsfund auf Rügen.
Über 1000 Jahre alt der Schatz von Harald Blauzahn Link:

Harald Blauzahn (910–987) war ein Kommunikationsgenie.
Wie jeder aufstiegsorientierte Wikingerhäuptling
beherrschte er Networking,
wie es im 10. Jahrhundert angemessen war:
Er bewirtete seine Männer in einer großen Halle,
wo Met in Strömen floss und Orgien an der Tagesordnung waren.
Er verschaffte ihnen reiche Beute
und gab ihnen wertvolle Geschenke,
auf dass sie ihm durch Dick und Dünn folgten.
Mit dieser Gefolgschaft
wurde er einer der erfolgreichsten Schlagetods seiner Zeit.